Hund+Katze: Vergewaltigungslügen sind heilsame Erfahrung für Männer!

Martin Dormig’s ironische Anmerkungen zu Geschlechterfragen in Comicform sind Kult.  Daher in einer Rubrik hier in loser Reihenfolge, samt Kommentar dazu.  Im Original:  “Gain From The Experience

Mein Kommentar:
Falschbeschuldigung ist ein Verbrechen. Leider wird das so nicht in der Öffentlichkeit gesehen.   In Teilen der feministischen Ideologie herrscht sogar die Meinung es gäbe so etwas nicht wirklich.
Der Comic bezieht sich auf eine dieser Leute, die meinen es sei für Männer sogar eine heilsame Erfahrung wenn  sie diesem Versuch der Existenzvernichtung durch eine Lüge ausgesetzt sind.
Dieser irren Aussage von Catherine Comins setzt Martin den Fall eines Footballspieler der fälschlich der Vergewaltigung bezichtigt wurde.  Wie in den Unis oft üblich wurde keine Polizei hinzugezogen, sondern der Fall vor einem “internen Gericht” verhandelt.  Und wie ebenfalls üblich wurde er dann schuldig aufgrund der reinen Anschuldigung gesprochen.  Es waren keine Beweise erforderlich, er war der “Täter” und wurde suspendiert und aus dem Football-Team geworfen.  Da er ja als “Sexualtäter überführt” war, sollte man annehmen, dass jetzt zumindest die Justiz eingeschaltet worden wäre.  Falsch.  Er wurde nur in den öffentlichen Medien wie ein Monster vorgeführt und sein Leben zerstört.  Das war 2012.  Dann erst wurde der Fall polizeilich und gerichtlich untersucht  und er wurde freigesprochen.
Jetzt hat er etwas Genugtuung erhalten und die Uni Montana die  dieses völlig menschenrechtswidrige Verfahren durchgeführt hat, wurde zu einer Entschädigungszahlung von  245.000 $  verurteilt.  Echt ein “Gewinn”.  Ein ruiniertes Leben eines Mann den diese Sache ständig verfolgen wird,  eine Frau die nicht bestraft wird, weil sie nur in sozialen Medien aufgehetzt sich als vergewaltigt betrachtet hat,  obwohl es gemeinschaftlich in betrunkenen Zustand  sexuelle Handlungen waren.  Und noch mehr echte Opfer denen kein Glauben mehr geschenkt wird, weil man langsam das Gefühl hat, dass es sowieso nur fast nur Lügen aus irgendwelchen Gründen sind,  wenn eine Frau öffentlich anklagt.
Gewinnen tut hier keiner.  Es ist ein schwerer Verlust von Rechtsstaatlichkeit, der hier seit Jahren in immer stärkeren Ausmaß zugelassen wird.  Auf allen Seiten.

Advertisements

Comment?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s