Geschlechterrassismus ist In. Feminismus und Islamismus einig. Männer sind Schweine!

Es ist gelungen.  Der Schulterschluss zwischen Islamisten und Feministen ist endlich da.   Moment, das Wort “Feminismus” muss man unter Anführungszeichen setzen. Denn echte Feministinnen, die vor 100  Jahren noch für Gleichberechtigung gekämpft haben und nicht dem Irrsinn der “Gleichstellung” verfallen waren wie die “Feministinnen” nach den 70ern, rotieren gerade in ihren Gräbern,  weil so viele Irre ihre Bewegung völlig entwerten.

Und deswegen sollten echte Feministinnen auch ganz schnell den richtigen Schluss ziehen. Es ist ein kulturelles Problem, keines eines ganzen Geschlechts.  Wenn sich ideologisch gefestigte “Feminst/innen” und  “Islamkundige”  Imane so einig sind, dass Männer so eine Art lüsterne Halbtiere sind, vor der man Frauen schützen muss, dann sollte das ein Alarmzeichen sein.
Die einen wollen am liebsten DIE Männer wegweisen von öffentlichen Plätzen oder nachts den Ausgang verbieten, weil wir ja in einer “RapeCulture” leben und die anderen wollen DIE Frauen unter der Kleidung und im Haus einsperren, weil wir in einer “gottlosen Zeit ” leben, wo nur” Züchtigkeit und Frömmigkeit” noch helfen kann gegen die “sexuelle Freizügigkeit”.

Die Wahrheit ist.  Es ist immer das erlernte abwertende Menschenbild gegenüber einer Gruppe, dass zu Übergriffen egal von wem führt. So wie in Belgien wo man schon auf der Spur war: http://www.taz.de/!5087515/
” Da in der Tat „neun von zehn“ Männern, die sie vor der Kamera belästigt haben, ausländischer Herkunft seien, habe sie befürchtet, sich dem Rassismusvorwurf auszusetzen”. Aber nein, Rassistin ist sie keine. Weil es wird pauschal einfach allen Männern auf der Welt diese Verhaltensweise zugeordnet. Viel besser 😦

Genau wie beim Sexismus-Experiment in New York wo die Frau ständig in 10 h belästigt wurde. Und dann wurde dieses in Berlin wiederholt und die Frau konnte fast unbehelligt stundenlang spazieren gehen. Aber das passte ja nicht zum Bild der “allgegenwärtigen sexualisierten Männergewalt” , nicht zum Bild des generell gefährlichen Mannes, daher wurde dieser Unterschied ignoriert.

Und auch “Feministen” und “besorgte Bürger” geben sich die Hand. Beide finden “fremde Männer” problematisch. Nur die einen legen die Betonung auf “fremd” die anderen auf “männlich”. Rassisten sind sie beide. Die einen aufgrund der Abwertung von Herkunft, die anderen aufgrund von Geschlecht.

“Feministisch-Islamistisch” korrektes Achtungzeichen:
einarmlänge_islamisten_feministen

Advertisements

Comment?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s